Studentenprojekte Full-Stack-Klasse #12

Abschlussprojekte unserer Full-Stack-Klasse #12

Abschlussprojekte unserer Full-Stack-Klasse #12

Veröffentlicht am 26-08-2020
Während der letzten 3 Wochen des Full-Stack-Entwicklerprogramms arbeiten die Studenten an einem Abschlussprojekt und entwickeln eine Website von Grund auf neu. Das Hauptziel besteht darin, einen funktionsfähigen Prototyp für Unternehmen wie Sailcom zu liefern oder zusätzliche Funktionalitäten für bestehende Plattformen zu entwickeln. Dies ist ein sehr wichtiger Teil des Bootcamps, da die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, ihr in den letzten Wochen erworbenes Wissen umzusetzen und an einem Projekt für ein Unternehmen zu arbeiten. 

Die Full-Stack-Klasse (Batch 12: 11. Mai 2020 - 31. Juli 2020) erarbeitete und präsentierte die folgenden fünf Projekte: 
 
  1. eine Plattform zur Incentivierung von Blutspenden, 
  2. eine Webanwendung zur Verbesserung des Verfahrens zur Vermietung und Verwaltung von Segelbooten, 
  3. einen Antrag zur Digitalisierung des Verfahrens für die Beach-Volleyball-Schiedsrichter in der Schweiz,
  4. ein System zur Vereinfachung des technischen Coding Interviews,
  5. und ein neues Tool zur Erstellung von Lebensläufen und Anschreiben für eine Jobtracking-Plattform (jobtracker.ai).
 
Lese weiter unten mehr über jedes einzelne Projekt:
 

BloodvalYou - Plattform für Blutspenden

Für Propulsion Academy AG

Es gibt zwei häufige Phänomene: wiederholter Blutmangel aufgrund eines Mangels an Spendern und regelmässige Arztbesuche vieler, oft junger und gesunder Menschen, nur um die Blutwerte überprüfen zu lassen.

Zu diesem Zweck wurde eine nicht-monetäre Plattform geschaffen, um Anreize zur Blutspende zu schaffen und auf der Grundlage eines Punktesystems belohnt zu werden. Für jede Spende wird dem Spender eine bestimmte Anzahl von Punkten gutgeschrieben, die dann gegen einen Bluttest eingetauscht werden können. Die Ergebnisse des Bluttests können direkt über eine Webanwendung abgerufen und bei Bedarf an den Arzt weitergeleitet werden. Der Vorteil dieses Ansatzes liegt vor allem in der Vereinfachung der Prozesse zwischen Blutspendezentren, Labors und Spendern.

Basierend auf dieser Idee haben die Studierenden eine neue Plattform mit folgenden Eigenschaften entwickelt:
 
  • verschiedene Arten von Konten für Kliniken und Spender
  • Suchfunktionalität mit einer interaktiven Karte, mit der Benutzer (Spender) nahe gelegene Kliniken finden können
  • Belohnungssystem für Benutzer, um Punkte zu sammeln und sie im Dashboard des Benutzerkontos anzuzeigen
  • Funktion zum Einlösen von Punkten für Bluttests
  • Integration von QR-Systemen
  • Funktionalität für Kliniken, um eine Spendenanfrage zu erstellen und die Anzahl der einzulösenden Punkte zu bestimmen
 
Studentenprojekt bloodval Dashboard
 

SailCom-Plattform

für sailcom.ch

SailCom ist ein Unternehmen, das Segelboote an seine Mitglieder vermietet. Gegenwärtig hat SailCom rund 2'800 Mitglieder und besitzt 60 Boote. Um Mitglied zu werden, benötigt man einen Segelschein und bezahlt den Mitgliedsbeitrag. Die Mitglieder können die Boote, für die sie zugelassen sind, nach Absolvierung von Kursen buchen. 

Die Herausforderung in diesem Projekt bestand darin, alle Hauptprozesse zu automatisieren, wofür die Studenten an den folgenden neuen Features und Funktionalitäten arbeiteten:
 
  • Kontoanmeldung für Benutzer 
  • Anweisungen erhalten und sich für Kurse anmelden
  • Buchungs- und Reservierungssystem zum Mieten von Segelbooten
  • andere Benutzer finden und zu einer Reise einladen
  • mobile-freundliche Benutzerschnittstelle
 
SailCom App

Ausblick:

Der Prototyp ist fertiggestellt und wird nun dem SailCom vorgestellt, um Rückmeldungen zu erhalten und die Möglichkeit zu evaluieren, die Arbeit an dem Projekt fortzusetzen.
 

Schiedsrichter-Management-Tool

für den Schweizerischen Volleyballverband

Eine der Studentinnen, Laura Rüegg, ist die Präsidentin der Schiedsrichterkommission für Beachvolleyball in der Schweiz. Das Problem in der Vergangenheit war, dass die Zuordnung der Schiedsrichter zu den Turnieren der höchsten Beachvolleyball-Tournee mit einer Excel-Tabelle erfolgte. Die Schiedsrichter haben ihre Verfügbarkeit per E-Mail an den Präsidenten geschickt, der dann manuell prüfen musste, wer verfügbar ist, und sie verschiedenen Veranstaltungen zuweisen musste, was ein sehr zeitaufwändiger und fehleranfälliger Prozess ist.

Um dieses Problem zu überwinden, wurde eine Plattform entwickelt, worauf:
 
  • jeder Schiedsrichter ein Konto und ein Login erstellen kann, um seine Kontaktdaten mit zwei verschiedenen Benutzerrollen als Administrator und Schiedsrichter auf dem neuesten Stand zu halten
  • der Verwalter kann die Verfügbarkeit der Schiedsrichter in der kommenden Saison einsehen und sie einem Turnier zuweisen
  • Der Administrator kann Veranstaltungen erstellen und Schiedsrichter für jede Veranstaltung akzeptieren oder ablehnen.
 
Studentenprojekt Dashboard
 

Technische Interview-Plattform für die Zulassung zum Full-Stack-Programm

für Propulsion Academy AG

Um in das Full-Stack-Programm an der Propulsion Academy aufgenommen zu werden, müssen die Kandidaten ein technisches Interview auf der Basis von JavaScript bestehen, welches vom Propulsion Team durchgeführt wird. Da bei Propulsion mehr als 100 Bewerbungen pro Klasse eingehen, ist dies ein zeitaufwändiger Prozess für die Studenten und das Team.

Um dieses Problem zu überwinden, wurde eine Plattform geschaffen, auf der die Programmmanager (von Propulsion) den Kandidaten einen Link senden können, um ihre Konten zu erstellen und das technische Interview innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens abzuschliessen. Die Ergebnisse werden sofort berechnet, um dem Kandidaten mitzuteilen, ob er bestanden hat oder nicht.

Einige Funktionalitäten, die entwickelt wurden, sind:
 
  • E-Mails können mit einem Link zur Plattform an den Kandidaten geschickt werden
  • der Administrator kann verschiedene Arten von Programmiersprachen-Tests von JavaScript bis Python erstellen
  • Kandidaten können ein Konto anlegen und sich dort anmelden, wo sie die verfügbaren/abgeschlossenen Tests einsehen und ihre Profile aktualisieren können
  • Web-Entwicklungsumgebung, in der die Tests in Echtzeit durchgeführt werden können
  • Die Ergebnisse werden sofort berechnet und eine automatisch generierte E-Mail wird an den Administrator und den Kandidaten gesendet.
 
Studentenprojekt Propulsion Academy

Ausblick: 

Die Plattform kann Propulsion nicht nur dabei helfen, ihren Bewerbungsprozess zu rationalisieren und Hunderte von Stunden pro Jahr bei den Bewerbungsgesprächen einzusparen, sie kann auch für andere Unternehmen, die technische Mitarbeiter einstellen, hilfreich sein. 

Unternehmen können die Qualität ihres Einstellungsverfahrens verbessern, indem sie die Fähigkeiten auswählen, die sie für eine bestimmte Stelle benötigen (react, css), und die Kandidaten den Auftrag während eines bestimmten Zeitraums erledigen lassen. Die Plattform kann dazu beitragen, den Einstellungsprozess zu verbessern und ein besseres Verständnis für das aktuelle Wissen des Kandidaten zu erhalten.
 

JobTracker - Funktionen des CV- und Anschreiben-Generators

für Propulsion Academy AG

Job Tracker begann als eine Plattform, die von Propulsion für die Studenten gebaut wurde, um ihre Bewerbungen mit Hilfe eines Kanban-Dashboards mit Drag & Drop-Funktionalität zu verfolgen. Eine sehr nützliche Funktion der Plattform besteht darin, dass die Benutzer dem Konto einen Administrator hinzufügen können, so dass der Administrator nicht nur das Dashboard für Arbeitssuchende überprüfen kann, sondern auch neue Stellen vorschlagen und den Arbeitssuchenden im Bewerbungsprozess unterstützen kann.

Die Herausforderung für die Studenten bestand darin, der aktuellen Version der Job Tracker-Plattform zusätzliche Funktionalitäten hinzuzufügen. Eine dieser neuen Funktionen war, dass die Benutzer ihren Lebenslauf auf der Grundlage der Informationen in ihrem Profil im PDF-Format erstellen und herunterladen können. Um dorthin zu gelangen, war es notwendig, den Profilabschnitt zu verbessern, wo die Benutzerinnen und Benutzer jetzt dazu in der Lage sind:
 
  • grundlegende Informationen wie Telefonnummer oder/und Adresse hinzuzufügen
  • ihre letzten drei Berufserfahrungen mit Datum, Beschreibung, Firmenname und Position einzutragen
  • Fähigkeiten und Sprachen zu vervollständigen
 
Das zweite Feature, das wir implementieren wollten, war ein Generator für Anschreiben. Dazu war es notwendig, zusätzliche Felder in der Stellenbeschreibung zu implementieren, die bei der Generierung des Anschreibens extrahiert werden sollten und gleichzeitig dem Stellensuchenden die Möglichkeit geben sollten, jeden Abschnitt des Motivationsschreibens im Vorschaumodus zu bearbeiten oder zu verbessern.

Studentenprojekt JobTracker

Ausblick: 

Die neuen Funktionen und das verbesserte Design hatten grossen Einfluss auf das CV-Tracking-Tool, das derzeit von allen Studenten von Propulsion verwendet wird und in den kommenden Tagen für alle Arbeitssuchenden auf dem Markt freigegeben wird. Wir können es kaum erwarten.

Wir waren begeistert zu sehen, was unsere Studenten in dieser kurzen Zeit gelernt haben, und welch erstaunliche Projekte sie am Ende des Bootcamps entwickelt haben. Wir möchten ihnen für diese grossartige Zeit danken und wünschen Ihnen alles Gute für Ihre nächsten Karriereschritte.

Möchtest du mehr über die Propulsion Academy und technikbezogene Themen lesen? Dann finde hier weitere spannende Blogbeiträge.

Mehr Infos
Blog